Wieviel Schlaf braucht mein Hund?

Wieviel Schlaf braucht mein Hund?

Woher kommt der Spruch, man soll keine schlafenden Hunde wecken? 

Es ist eine alte Redensart und sie taucht in schriftlicher Form in  Spruchgedichten des Meistersingers Hans Sachs (1494-1576) auf. Die Redensart bezieht sich auf Wachhunde und dass man diese schlafen lassen soll, weil dann keine Gefahr von Ihnen ausgeht. 

Dennoch zeigt es wie tief Hunde schlafen können ..... 

Warum ist der Schlaf so wichtig?

Genauso wie Menschen regenerieren Hunde im Schlaf. Für beide gilt, dass ausreichende Schlaf- und Ruhephasen wichtig sind, für das Wohlbefinden, soziale Verhalten, Konzentrationsfähigkeit und am allerwichtigsten für die Gesundheit. 

Ein Hunde, der auf lange Sicht nicht genug Schlaf bekommt, kann auch mal schnell seinen Stress nicht abbauen und das kann zu Depression, Lethargie oder gestörtem sozialen Verhalten genügter Menschen und anderen Hunden führen, bis hin zu Aggression. 

Wie lange sollen Hunde schlafen pro Tag?

Hunde schlafen durchschnittlich 12-14 Stunden am Tag.

  • 16-18 Stunden für große und ältere Hunde
  • 18 bis 20 Stunden für junge Hunde und Welpen  

Dies sind Richtwerte, natürlich kann die Stundenanzahl je nach Wetter, Gesundheitszustand und anderen Einflüssen auch leicht variieren. 

Heißt es, daß mein Hund 20 Stunden tief schlafen muß? 

Natürlich muss der Hund keine 20 Stunden tief schlafen, auch Dösen und Ruhephasen zählen zu der Stundenzahl.

Ok, ich will mehr wissen, was ist was... 

Tiefschlaf:

Einen großen Teil des Schlafes bekommt der Hund, wie wir Menschen über Nacht. In den Tiefschlaf fällt der Hund nur, wenn er völlig entspannt ist. Daher sollte man auch darauf achten, wann es wirklich sinnvoll ist die letzte Gassirunde zu starten. Damit Dein Hund nicht unnötig aus dem Tiefschlaf gerissen wird. 

Schlafposition: Rückenschläfer / Seitenschläfer mit ausgestreckten Beinen 

Dösen:

Der Hund liegt ruhig da und hat auch sine Augen geschlossen, doch seine Sinne sind noch aktiviert. Seine Umgebung nimmt Dein Hund dabei mit Ohren und Nase war. Deine Bewegungen oder sogar Deine Absicht die Wohnung oder Haus zu verlassen  nimmt Dein Hund wahr und kann sekundenschnell wieder voll aktiv neben Dir stehen.

Schlafposition: Bauchschläfer / Superheld 

Ruhephasen:

Nicht immer sind die Augen geschlossen, wenn Dein Hund ruht. So zählen auch Kuschel Einheiten, in denen Du Deinen Hund ruhig kraulst und er entspannt. Oder wenn er einfach nur ruhig liegt. Wichtig ist es, nicht zu denken, Dein Hund wartet auf eine Aufforderung zum Spielen

Kann ich meinem Hund helfen, besser zu schlafen? 

Neben dem Wissen, daß Dein Hund Ruhe, Dösen und Schlafen muss, ist es natürlich auch wichtig, den Hund in seinen aktiven Phasen richtig zu fordern. Deswegen sind körperlichen Beschäftigungen wie lange Spaziergänge sowie geistige Stimulans durch entsprechende Such-, Apportier- oder Denkspiele wichtig. Versuche hier die richtige tägliche Balance für Deinen Hund zu finden. 

Was ist mit dem Schlafplatz? 

Jeder Hund hat hier natürlich seine Vorlieben. Es gibt ein paar Punkte, die man aufjedenfall beachten kann. 

Der Schlafplatz sollte:

  • ausreichend Ruhe bieten
  • in Deiner Nähe sein
  • einen Überblick über den Hauptwohnraum geben (e.g. Wohnzimmer) und zugleich Schutz bieten durch eine Wand etc
  • geschützt vor Zugluft sein
  • geschützt vor direkter Lichteinstrahlung wie Lampen oder Sonne
  • nicht direkt neben der Heizung sein
  • groß genug sein, daß Dein Hund sich richtig strecken kann
  • sollte nur für Deinen Hund sein, d.h. Kinder und andere Mitbewohner, sollten hier nichts zu suchen haben. 

 FAZIT: Sorge dafür, daß Dein Hund genug Ruhe und Schlafmöglichkeiten bekommt. Unterstütze es aktiv, in dem Du diese Zeit genauso wie die Spaziergänge und andere Beschäftigungen, in den Tag fest mit einplanst. 

Sollte Dein Hund schwerer zur Ruhe kommen, achte selbst darauf was Du in der Zeit machst. Je ruhiger Dein Verhalten, desto entspannter ist der Hund. Bei Welpen hilft es sogar, sich mit Ihnen schlafen zu legen. 

Mache es Deinem Hund bequem, damit er sich richtig entspannen kann und somit seine so wichtigen Schlaf bekommt. 

Happy Wuff Dreams 

WEITER LESEN

Die top W's zum Thema Zecken

Die top W's zum Thema Zecken

Hunde und das Corona Virus

Hunde und das Corona Virus

Hundefutter & Massentierhaltung- wie kann ich das vermeiden?

Hundefutter & Massentierhaltung- wie kann ich das vermeiden?

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar
translation missing: de.blog.comment.moderated_notice